Home

10 Jahre „Live Music Now“ im Frauenhaus

Wieder einmal Anlass zur Freude gab es gestern Abend im Frauenhaus: seit nunmehr 10 Jahren finden Konzerte der Organisation „Live Music Now“ des verstorbenen Gründers Sir Yehudi Menuhin statt, so auch in diesem Jahr wieder zu Beginn des Advents.

Es handelt sich bei dieser Reihe um die Idee, Konzerte an ungewöhnlichen Orten stattfinden zu lassen. Die Musik soll zu den Menschen kommen, anders als üblich. Hier wird Musikdarbietung nicht nur als Kunst verstanden, sondern als Beitrag zu einer besseren Gesellschaft. Die MusikerInnen werden vom Verein gefördert und erklären sich im Gegenzug zu kostenlosen Konzerten bereit.

Am Mittwochabend trat die junge bulgarische Künstlerin Veronika Todorova am Akkordeon auf und verzauberte die Zuhörerschar mit ihrer Musik. Mit einer großen Bandbreite von Werken wie einem Tango von Astor Piazolla, einer Csardas eines italienischen Komponisten aus dem 19 Jahrhundert, aber auch mit einem Rocksong von Chick Corea wurden die Möglichkeiten des Akkordeons vorgestellt. Mit Leidenschaft und Temperament trug die ambitionierte Künstlerin ihre Versionen von Jazz und Traditionals vor und riss das Publikum mit. Zum Abschluss trug sie noch  ein selbst komponiertes Stück vor, das besonders gut ankam. Immer wieder gab es Erläuterungen zu der Musik, so dass es nicht nur bei dem reinen Hörgenuss blieb.

Die Mitarbeiterinnen im Frauenhaus freuen sich jedes Jahr über diese schöne Abwechslung im Frauenhaus und bedanken sich im zehnjährigen Jubiläumsjahr ganz besonders bei der Organisatorin Birgit Weil von der Ahe, die immer wieder versucht, eine Künstlerin am gewünschten Instrument für das Konzert zu gewinnen.

Für die Bewohnerinnen des Frauenhauses und besonders für die Kinder ist solch ein Konzert im festlich geschmückten Raum, in dem sie sonst toben und spielen, eine neue Erfahrung: zuhören, staunen, Fragen zur Musik beantwortet bekommen – wie schön.

Nach dem Konzert, zu dem auch ehemalige Bewohnerinnen eingeladen waren, gab es wie immer bei Tee und Knabbereien Gelegenheit zum angeregten Austausch.