Home

Bundesweite Fahnenaktion „Frei leben ohne Gewalt“ zum internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen

Aus Anlass des internationalen Tages gegen Gewalt an Frauen am 25. November werden bundesweit wieder die Fahnen „Frei leben ohne Gewalt“ der Menschenrechtsorganisation „Terre des Femmes“ gehisst. Auch im Main-Taunus-Kreis werden die Fahnen in allen Gemeinden gehisst. Die aktuellen Termine entnehmen Sie bitte der Tagespresse. Mitarbeiterinnen des Vereins Frauen helfen Frauen werden am 26.11.2018 um 10.00 Uhr am Landratsamt in Hofheim gemeinsam mit der Kreisbeigeordneten Ingrid Hasse und der Gleichstellungsbeauftragten und um 10.30 Uhr in Hofheim vor dem Rathaus gemeinsam mit  Bürgermeisterin Gisela Stang, dem Präventionsrat und der Frauenbeauftragten die Fahnen hissen.

Die abgebildete Frauenfigur und der Slogan symbolisieren ein gleichberechtigtes, selbstbestimmtes und freies Leben von Mädchen und Frauen weltweit.

Der offizielle Gedenktag geht zurück auf die Ermordung der drei Schwestern Mirabal, die am 25.November 1960 in der Dominikanischen Republik vom militärischen Geheimdienst nach monatelanger Folter getötet wurden. Sie waren im Untergrund tätig und beteiligten sich an Aktivitäten gegen den Diktator Trujillo. Der Mut der drei Schwestern gilt als Symbol für Frauen weltweit, die nötige Kraft für das Eintreten gegen jegliches Unrecht zu entwickeln.

Dass auch hierzulande das Thema Gewalt gegen Frauen nach wie vor sehr aktuell ist, belegen auch die gerade veröffentlichten Zahlen des Bundeskriminalamtes. Insgesamt waren 138.893 Personen Opfer versuchter oder vollendeter Taten. Zu den Delikten gehören Mord, Totschlag, Körperverletzung, Vergewaltigung, sexuelle Nötigung, Bedrohung Stalking, Nötigung Zuhälterei und Zwangsprostitution. Nach der Auswertung des BKA waren über 82% der Opfer weiblich. Allein 2017 starben 147 Frauen durch Partnerschaftsgewalt.

page.headerData.100 = TEXT page.headerData.100.value (